Mersher ermittelt

Am Morgen nach dem Mord sitzt Mersher im Speisesaal des Schlosses. Bei einem späten Frühstück fasst er den Vorsatz, die Ermittlungen mit einem Rundgang durch das Gemäuer zu beginnen. Natürlich  nicht, ohne zunächst großzügig nachzubestellen. Während er auf seine zweite Portion wartet, lauscht er dem Geklapper des Geschirrs in der angrenzenden Küche, Lichtstrahlen fallen durch die bleiverglasten Fenster und fangen sich im Rauch seiner Zigarette: „Das Unsichtbare sichtbar zu machen… alle Wetter!“. Da er alleine speist, gibt es niemanden der ihn in seinem Nachsinnen stören könnte – ob der bevorstehenden Ermittlungen öffnet er seinen Geist.

Auf seinem Weg durch die labyrinthartigen Zimmerfluchten und Korridore des Schlosses nimmt er mit archäologischem Gespür jede Information in sich auf, denn  „… so wie sich der Tathergang in die Umgebung einprägt, und dort noch etliche Zeit später nachzuweisen ist, nehmen die äußeren Umstände auch Einfluss auf den Charakter des Mordes.  Man denke an die erhabenen Spitzbögen gothischer Architektur. Man denke an die Rafinesse mittelalterlicher Folter. Mord ist selten eine Einbahnstraße…“. Die hohen Teppiche dämpfen Mershers Schritte, von draußen dringt das Geräusch einer Heckenschere herein. Auch das gute Essen zeigt seine Wirkung, Mersher wird schläfrig und setzt sich auf ein antikes Möbel. Von dort aus studiert er die ihn umgebenden Kleinodien: die Motive verschlissener Gobelins,  die staubbedeckten Gemälde alter Meister, die geschnitzten Intarsien des Tischbeins zu seinen Füßen lassen Vorahnungen über die Natur des Verbrechens in ihm aufsteigen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: